Aktuelles

Maibaumfest an der Abt-Joscio 27.04.2018

Maifest an der Abt-Joscio-Grundschule

Niederalteich: Mit einem kräftigen Juchizer eröffnete Schulleiter Armin Neubauer die Maifeier der Abt-Joscio-Grundschule in Niederalteich. Bereits in der Vorwoche hatte „althausmeister Heinrich“ einen Baum gestiftet und an die Schule gebracht. Am Dienstag war die Enttäuschung groß, als ganz gemäß dem alten bayerischen Brauch, Maibaumdiebe den Baum entwendet hatten. Ein Schild wies darauf hin, dass der Maibaum mit Süßigkeiten für alle Kinder ausgelöst werden kann. Es stellte sich heraus, dass Frau Stieglmeier und Herr Messert die Maibaumdiebe waren. Rektor Neubauer löste den Baum aus und so konnte Frau Schubert mit den Kindern beginnen, ihn zu bemalen. Am Freitag nun war alles perfekt hergerichtet. Die Schüler der Abt-Joscio-Grundschule hatten sich mit Dirndl und Lederhose in Schale geworfen und im Pausenhof um ein Loch im Boden versammelt, von dem man nicht so genau wusste, wozu es eigentlich sein solle. Einige Schüler der 4. Klassen stemmten den geschmückten Baum und trugen ihn mit Musik und viel Applaus an seine Bestimmungsstelle. Dort angekommen wurde er unter großem Jubel aufgestellt. Nach einem gemeinsamen Lied, ausgesucht von Sigrid Rankl, hörte man aus den Reihen ein Mädchen rufen: „Aber da fehlt doch eigentlich noch ein Maitanz!“ Wie von Geisterhand gingen einige Schüler der 3. Klassen um den Maibaum und führten, zusammen mit Neubauer an der diatonischen Harmonika, einen im Schullandheim einstudierten Tanz auf. Nach einem gemeinsamen Fototermin um den Maibaum konnten die Kinder ihre „Auslöse“ in Form von Süßigkeiten genießen. „Gäi, des mochma nexts Joah wieda!“, meinte ein Junge ganz gemütlich. Und so freuen sich schon heute die Kinder auf das Maibaumfest im nächsten Jahr.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses wunderbaren Festes beigetragen haben!!

 

 

Apfelbaum für die Abt-Joscio 12.03.2018

Ein Apfelbaum für die Abt-Joscio Grundschule

 

 

Alte Apfelsorten sind rar und gehören gepflegt. Das sagte sich auch Gerhard Geiger vom Elternbeirat der Abt-Joscio-Schule und übernahm im Namen der Schule eine Baumpatenschaft. Der Apfelbaum ist einer von 51, die auf der Niederalteicher Streuobstwiese stehen. Damit diese Bäume wieder gut gepflegt werden, startete Bürgermeister Albin Dietrich 2017 einen Aufruf für Baum-Patenschaften. Die Paten übernehmen die Pflege der Bäume und dürfen im Gegenzug das komplette Obst ernten. Das gilt jetzt auch für den „Schul-Apfelbaum“! Die Streuobstwiese samt Naturspielplatz und Grillstelle wird damit hoffentlich auch wieder besser belebt und für Gemeinschaftsaktionen genutzt. Aber am Samstag hieß es erst mal Ärmel hochkrempeln und kräftig zuschneiden. Dies geschah unter fachkundiger Anleitung von Kreisfachberaterin Dipl. Ing. (FH) Petra Holzapfel vom Landratsamt Deggendorf. Dem Theorieteil im Rathaus folgte die Praxis auf der Streuobstwiese. Petra Holzapfel freute sich über das Interesse der Schule und einiger junger Familien: „Unsere Obstbaumpflege bringt doch nur etwas, wenn wir die künftige Generation davon begeistern können!“  Gerhard Geiger und das Elternbeirats-Team hoffen auf schöne Aktionen der Schüler rund um ihren neuen „Schul-Apfelbaum“ und unterstützen diese gerne!

Die Schüler freuen sich bereits heute den Baum blühen zu sehen und im Anschluss Früchte ernten zu können!

Ein großes Dankeschön für diese tolle Aktion!!

 

 

Faschingsumzug 09.02.2018

Faschingszug an der Abt-Joscio - was für ein Spaß!

 

Am vergangenen Freitag feierten wir unseren ersten großen Faschingsumzug. Es war eine super Aktion, Kids und Gäste hatten richtig Spaß und wir sagen "Danke" an Rektor Armin Neubauer für die tolle Initiative! Der Weg führte von der Grundschule zum Kindergarten. Dort warteten schon die Kinder mit ihren Betreuerinnen. Weiter ging es in Richtung Klosterhof bis zum Rathaus. Dort gab es eine tolle Überraschung. Eine "Krapfen-Station", die Bürgermeister Albin Dietrich organisiert hatte! Zwischendurch wurde immer wieder gesungen. Unter großem Applaus der vielen Gäste am Straßenrand führte der Weg zurück an die Abt-Joscio-Grundschule. Im Hof wurde ein Erinnerungsfoto gemacht, im Schulhaus fand eine Maskenprämierung statt. Rundherum ein gelungener und spaßiger Tag für die fast 200 Schulkinder. Einen großen Dank an die Helfer von Feuerwehr und Polizei, die für die Sicherheit gesorgt haben.

Wir hoffen auf eine Wiederholung in 2019! Wer ist dabei?!

 

 

Tag der offenen Tür 03.02.2018

Tag der offenen Tür - ein voller Erfolg!

 

Wie lernen Grundschüler in Niederalteich heute? Wie funktioniert freie Stillarbeit bei quirligen Erstklässlern? Gibt es zusätzliche Freizeitangebote? Und wie werden die Kinder nach Schulende betreut? „Eltern wollen heute wissen, wie der (künftige) Schulalltag ihres Kindes abläuft und gleichzeitig macht es Kinder stolz, wenn sie Mama und Papa einmal in Ruhe durch ihre Schule führen können“, erklärt Armin Neubauer, neuer Rektor an der Abt-Joscio-Schule Niederalteich. Deshalb lud die Grundschule vergangenen Samstag erstmals zu einem „Tag der offenen Tür“ ein und der stieß auf große Resonanz. Fast alle Schulkinder waren gekommen, um ihren Familien und interessierten Gästen „ihre“ Schule zu präsentieren. Auftakt bildete ein wunderbar musikalisch umrahmter Morgenkreis in der Aula. Danach schwirrten die Kinder in ihre Klassenzimmer und nahmen ihre Eltern gleich mit. Auch Vorschulkinder nutzten das „offene Klassenzimmer“. Überraschend war für viele, wie aktiv, ganzheitlich und partnerschaftlich heute Unterricht in dieser Grundschule abläuft. Ein Kernelement ist der Morgenkreis jeden Montag zum Übergang der Kinder vom Wochenende in die Schulwoche. „Da können wir auch auf Erlebnisse der Kinder eingehen, z.B. wenn jemand ein Haustier bekommen hat.“, erzählte Lehrerin Alexandra Lischka bei ihrem Vortrag über die Marchtaler-Plan-Pädagogik, nach der die Schule seit einigen Jahren arbeitet. „Natürlich lernen die Kinder im Fachunterricht lesen, schreiben und rechnen.“, erläuterte Lischka in der voll besetzten Aula und ergänzte: „Aber in der Übungsphase wird Individualität groß geschrieben - ganz im Sinne unseres christlichen Menschenbildes. Da arbeitet jedes Kind in seinem eigenen Tempo. Die Lehrkraft und eine Zweitkraft stehen dann unterstützend zur Verfügung und so kann jedes Kind individuell gefördert und gefordert werden.“ Ein großes Ziel sei es auch, Lerninhalte nicht – wie in früheren Generationen – Fach für Fach zu vermitteln, sondern so vernetzt wie möglich. Bereits Erstklässler trainieren in Niederalteich das heute so wichtige „Querdenken“ und präsentierten dazu ihre selbst angefertigten Themenbücher z.B. „Leben erwacht“. Nach so viel Input stärkten sich Eltern und Kinder bei einem tollen gesunden Frühstücksbuffet, das der Elternbeirat gemeinsam mit Frau Schubert und Kindern der Klasse 3a organisiert hatte. Auch kleinere Geschwisterkinder hatten an diesem Vormittag ihren Spaß, zum Beispiel beim Kinderschminken durch drei Elternbeiratsmamas, beim Basteln von Indianerbändern in der Schuldruckerei oder beim Spielen in den Räumen des Kinderhorts oder der Mittagsbetreuung. Die neuen Räume des Mittagsbetreuungs-Teams und die Büros von Susanne Hidringer, Geschäftsführerin des Abt-Joscio-Schulwerk e.V., wurden feierlich eingeweiht und gesegnet von Pater Quirin.

Sie haben Fragen zum konkreten Angebot der Abt-Joscio-Schule oder zur Schuleinschreibung 2018? Gerne dürfen Sie sich telefonisch unter 09901/7122 informieren.

 

Vielen Dank an Niederalteich Aktuell für den tollen Artikel!

 

Bayern 2 an der Abt-Joscio-Schule 27.10.2017

Am 27.10.2017 besuchte Bayern 2 die Abt-Joscio-Schule, um uns zum Thema „Schwerer Ranzen, schlechte Stühle, ständig sitzen – Was belastet den Rücken von Kinder?“ zu befragen. Gesendet wurde der Beitrag bereits am 7. November 2017. Hier können Sie den Beitrag nachhören: