Aktuelles

Einladung Tag der offenen Tür 08.10.2022

 

 

 

Spende für die Ukraine an Pfarrer Simon 19.09.2022
3000,- Euro Ukrainehilfe der Abt-Joscio Grundschule

Am Montag besuchte Pfarrer Simon aus Winzer die Abt-Joscio Grundschule. Rund um Geschäftsleiter Hermann Mayer (r.) und Rektor Armin Neubauer (l.) übergaben einige Schülerinnen und Schüler eine Spende von 3000,- Euro.

Lange vor den Sommerferien gestaltete die Abt-Joscio Schulfamilie einen Oster- und Frühlingsbasar zugunsten der geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Hier bastelten alle Kinder im Kunst- und Werkunterricht, in der Mittagsbetreuung, im Hort, aber auch Zuhause wundervolle Kunstwerke, die gegen eine Spende ihren Besitzer wechselten. Gleichzeitig wurde unter den Beschäftigten gesammelt und das Tüpfelchen auf dem „i“ bescherte der Elternbeirat, der den Gesamtbetrag auf glatte 3000,- Euro aufrundete. Um einen geeigneten „Empfänger“ für das gesammelte Geld zu finden verging zwar etwas Zeit, doch gemeinsam mit dem Elternbeirat und Geschäftsleitung entschied Rektor Armin Neubauer damit Pfarrer Simon aus Winzer bei seinen Hilfsprojekten rund um die Ukraine finanziell zu unterstützen. Pfarrer Simon freute sich sichtlich über die Zuwendung und erzählte den Kindern, dass er davon Medikamente, Verbandsmaterial, aber auch Lebensmittel kaufen und in nächster Zeit zu den Bedürftigen bringen wird. Des Weiteren merkte der Geistliche an, dass die Spendenbereitschaft zwar immer noch vorhanden ist, jedoch merklich rückläufig ist. Umso höher schätzt er den Wert dieser großen Spende aus der Abt-Joscio Grundschule ein.

Im Namen der bedürftigen Menschen aus der Ukraine bedankt sich Pfarrer Simon ausdrücklich bei allen Helfern und vor allem bei den arbeitsamen Kindern, die hier ihr großes Herz und Mitgefühl für Menschen in Not bewiesen haben!

 

 

 

Musischer Schulschluss 19.07.2022

 

 

Musischer Schulschluss

Nach vielen Stunden des Übens und Probens war es endlich soweit. Am 19.07. konnten Schulspiel und Singspiel ihr Stück „Die kleinen Leute von Swabedoo“ in der Aula aufführen. Das Publikum war begeistert von den Darstellern und den Kostümen. Eingeübt wurde das Stück von Frau Haider und Frau Rankl. Kostüme und Schminken war das Werk von Frau Schubert und Frau Kobilke. Die komplette Technik übernahm wie immer Herr Messert. Nach der Aufführung sangen die 4. Klassen zu ihrem Schulabschluss ein ergreifendes Lied. Als Rausschmeißer wurde die ganze Schulfamilie auf dem Pausenhof mit einem mitreißenden Tanz verabschiedet. Besondere Freude bereiteten ebenso die Ehrengäste Frau Maria Bognitschar-Irber (1. Vorsitzende des Abt-Joscio Schulwerks), Frau Andrea Wirth (Schulbeauftragte der Diözese), Frau Helene Gewolf (ehemalige Konrektorin der Abt-Joscio Schule) und Herr Johann Lummer (Direktor des Gymnasiums Niederalteich) Ein wunderbarer, passender Abschluss eines fulminanten Schuljahres.

Die Abt-Joscio Schulfamilie wünscht alle Schülerinnen und Schülern und allen Lehrerinnen, dem Hauspersonal, den FSA-Kräften, den Hortkräften und der Mittagsbetreuung wunderbar erholsame Ferien.

 

 

Hausmusikfest 09.07.2022

 

„Einer für alle und alle für einen“

Hausmusikfest an der Abt-Joscio-Schule

Niederalteich. Nach über 1.100 Tagen konnte an der Abt-Joscio-Schule in Niederalteich vergangenen Samstag endlich wieder das traditionelle Hausmusikfest stattfinden. Die Freude darüber war den Kindern und ihren Familien, dem Lehrerkollegium, dem Hort-Team und allen weiteren Mitgliedern der Schulfamilie deutlich anzusehen. Noch während sich der Innenhof mit zahlreichen Besuchern füllte, herrschte bereits eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Mit einem lauten Gong gelang es Rektor Armin Neubauer dennoch, die Aufmerksamkeit der Gäste auf den musikalischen Auftakt zu lenken. Unter der Leitung von Sigrid Rankl und mit Klavierbegleitung durch Alexandra Haider eröffneten die Kinder aller vier Jahrgangsstufen gemeinsam das Hausmusikfest mit der Botschaft „Einer für alle und alle für einen“. Armin Neubauer begrüßte anschließend die Schulfamilie und blickte kurz zurück auf die Herausforderungen der beiden Corona-Jahre. Er dankte seinem Lehrerkollegium für den unermüdlichen Einsatz, der notwendig war, um das Lernen in Distanz und im Wechselunterricht nahezu genau so effektiv wie in Präsenz zu gestalten. Zwei Paletten Papier wurden für die vorbereiteten Arbeitspakete verbraucht, und diese wiederum wurden zum Teil bis vor die Haustüre der Kinder gefahren. Ein weiteres herzliches Dankeschön galt den engagierten Elternbeiräten für den Aufbau und die Organisation sowie die Bewirtung aller Anwesenden. Claudia Gigl und ihre Flötenkinder brachten mit „Freude schöner Götterfunken“ die fröhliche Stimmung auch musikalisch zum Ausdruck und starteten damit das Hauptprogramm. Kaum zu glauben, dass die Kinder erst am Anfang dieses Schuljahres überhaupt mit dem Flötenspielen beginnen und über geraume Zeit nur „trocken“, also mit Maske und lautlos spielen konnten, nur um die Griffe zu üben. In den folgenden zwei Stunden wurde - aufgeteilt in Aula und Turnhalle - einzeln und gemeinsam musiziert was das Zeug hielt. Moderiert von den jeweiligen Klassenleitungen bekamen die begeisterten Zuhörer ein wahres musikalisches Feuerwerk geboten - vom geschwisterlichen Duo mit Gitarre und Geige über Klaviersolos bis hin zur Querflöte und Klarinette, von klassischen Kinderliedern und Klavierstücken über Volksweisen bis hin zur Titelmelodie aus „Fluch der Karibik“ - für jeden Geschmack war etwas dabei. Ein besonderes Highlight erlebten die Kinder beim bewegenden Musikerlebnis mit Balboo, dem Waldbären. Wieder aufgeteilt in zwei Gruppen brachte Christian Balboo Bojko mit seinen rhythmischen und frechen Versionen bekannter Kinderlieder nicht nur die Kinder zum Lachen, Strahlen und Mitmachen. Ein Blick in die Gesichter zeigte, was in den vergangenen zwei Jahren schmerzlich vermisst wurde. Die Teilnehmer und Besucher konnten sich schon während der Pause zwischen den Aufführungen und natürlich danach bei Kaffee und Kuchen, Salaten und herzhaften Leckereien vom Grill stärken und vergnügen. Die vorbereiteten Sonnenschirme und Sitzgelegenheiten verwandelten den Innenhof in ein wahres Festgelände für die Erwachsenen, während sich die Kinder für die Lose und Preise der Tombola begeisterten. Ideale Voraussetzungen für die Abt-Joscio-Schulfamilie, um diesen wichtigen Tag der Begegnung gemütlich ausklingen zu lassen.

 

Bei mir bist Du groß - Erstkommunion 24.05.2022

 

„Bei mir bist du groß“

Stimmungsvolle Erstkommunion in Niederalteich

Am Sonntag, den 22. Mai 2022 feierten 37 Kinder der Abt-Joscio-Schulfamilie ihre heilige Erstkommunion in der Basilika in Niederalteich. Viele Wochen lang wurden die Drittklässler im Religions- und Musikunterricht von Rektor Armin Neubauer und seinem Team auf den großen Tag vorbereitet. Pater Quirin Erlacher begleitete die schulischen Aktivitäten mit Gottesdiensten speziell für die Kinder, mit einer interessanten Kirchenführung auch für die Eltern und mit der ersten Beichte der Kinder. Ein weiteres besonderes Erlebnis war das gemeinsame Brotbacken und Anfertigen von Tonkreuzen im Ziegel- und Kalk Museum Flintsbach. Organisiert und begleitet von engagierten Eltern entstanden unter fachkundiger Anleitung von Andrea Falter und Christine Fredl wunderschöne selbstgefertigte Andenken. Und dann war es endlich soweit - die Kinder versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein im Klosterhof und zogen - angeführt von Pater Quirin und seinen Ministranten - bei feierlichen Orgelklängen in die bis auf den letzten Platz gefüllte Basilika ein. Carolin Kaspar und Stefanie Koller, die Klassenlehrerinnen der Kinder, entzündeten die Kommunionkerzen ihrer Schützlinge und sorgten dafür, dass die in den Osterferien selbst verzierten Kunstwerke sicher ihren Weg auf die Kommunionbank und später wieder zurück in die aufgeregten Kinderhände fanden. Pater Quirin gestaltete den Gottesdienst in seiner humorvollen, kindgerechten Weise und las aus dem Lukasevangelium die Zachäusgeschichte vor, die den Kindern in der Vorbereitungszeit schon oft begegnet war. In seiner Predigt gab er den Kindern die wichtigsten Botschaften daraus mit auf ihren fortschreitenden Weg in die Selbständigkeit. Allem voran: wer glaubt, ist nie allein. Der Glaube bewegt und verwandelt die Menschen, so wie die liebevolle Zuwendung Jesu dem kleinen Mann in Jericho half, seine wahre Größe zum Vorschein zu bringen. Zusammen mit der Niederalteicher Organistin Christine Gastinger sorgten Armin Neubauer am Piano und das Gesangstrio Sigrid Rankl, Julia Gsödl und Alexandra Haider für einen wundervollen musikalischen Rahmen. Nach diesem im wahrsten Sinne des Wortes großartigen Gottesdienst entließ Pater Quirin die stolzen Erstkommunikanten in die familiären Feierlichkeiten und erinnerte sie mit einem Augenzwinkern an die getroffene Vereinbarung, ihm die Hälfte der Geschenke abzugeben… Schon am übernächsten Tag starteten die Kinder zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Pater Quirin zum Kommunionausflug nach Passau, wo als erstes die Besichtigung des Dom St. Stephan auf dem Programm stand. Danach ging es weiter zu einer spannenden Burgführung durch die Veste Oberhaus, bei der die Kinder mithilfe des geheimnisvollen Burgrätsels auch die Mittelalterausstellung erkunden konnten. Besonders gelungen war auch die Fotopräsentation der Kinder auf einem liebevoll im diesjährigen Motto „Bei mir bist du groß“ gestalteten Baum in unserer schönen Basilika. Herzlichen Dank allen Unterstützern und Mitwirkenden, die den Kindern eine wunderschöne Erstkommunion ermöglichten - schöner kann man nicht Erstkommunion feiern!

 

 

Maibaum mit dem Kindergarten 02.05.2022

Maibaum zusammen mit dem Kindergarten

Am Montag war es wieder so weit - wir konnten einen Maibaum aufstellen. Gestaltet wurde er von den 4. Klassen zusammen mit Frau Schubert und Frau Kobilke. Jedes Mal eine Herausforderung, die Farben geschwungen an den Baum zu bringen. Doch mit vereinten Kräften und dem nötigen Know How war das auch dieses Mal kein Problem. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war, dass Frau Rankl ein "Abt-Joscio Maibaumlied" gebastelt hatte. Dieses wurde von allen Kindern lauthals mitgesungen. Nun banden unsere Viertklässler Bänder mit guten Wünschen für ihre Zukunft an den Maibaum. Ein zweites Highlight waren unsere kleinen Besucher aus dem Kindergarten Niederalteich. 26 zukünftige Schulanfänger knüpften ebenfalls Bänder an die Spitze des Maibaums. Sie symbolisieren die Zugehörigkeit und den Start im kommenden Schuljahr. Die Kinder der 4. Klassen in Tracht durften dann den Maibaum aufstellen. Ein kräftiges Zeichen auf unserem Pausenhof!

 

 

Osterandacht bei bestem Sonnenschein 29.04.2022

Osterandacht bei bestem Sonnenschein

Bei bestem Sonnenschein feierten wir am Freitag, 29. April eine wunderbare Osterandacht. Vorbereitet und gestaltet von Frau Schiermeier-Haas fanden sich alle Kinder unserer Schule um den Brunnen und rätselten, was es mit dem gelben Kreis in der Mitte auf sich haben könnte. Im Laufe der Feier entstand daraus ein See mit einem Boot und einem Fischernetz, welche von übergroßen Sonnenstrahlen beleuchtet wurden. Begleitet von Frau Rankl sangen die Kinder Lieder, die zuvor im Unterricht gelernt und geübt wurden.

Jesus, das Licht der Welt ist für unsere Sünden gestorben und an Ostern auferstanden. Er hat sich für uns hingegeben und lässt uns wissen: Ich bin immer für euch da. Auf mich könnt ihr euch verlassen. Halleluja!

 

 

Frühlings- und Osterbasar für geflüchtete Menschen aus der Ukraine 08.04.2022

Frühlings- und Osterbasar für die Ukraine

Unsere Kinder beten und basteln für geflüchtete Menschen  aus der Ukraine

Ein großer Tag für die Kinder aus unserer Schule. Bei bestem Wetter feierte die Schulfamilie eine Friedensandacht, welche von Frau Rankl gestaltet wurde. Danach war die Zeit des Basars für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine gekommen! Seit Wochen bastelten alle unsere Schüler emsig im Werkunterricht mit Frau Schubert und Frau Kobilke Oster- und Frühlingskunstwerke. Aber nicht nur da, auch in den Klassen, im Kinderhort und Zuhause wurde fleißig gestaltet. In den letzten Tagen hatten die beiden Werklehrerinnen in vielen zusätzlichen Stunden den Werkraum zur Ausstellungsbühne umfunktioniert und alle Werke der Kinder gekonnt in Szene gesetzt! Keramikarbeiten, Papier, Karton, Filzeier, Osterkerzen, Osterkarten, Nester, Sträucher, Kränze, besondere Vasen und sogar Muffins wurden angeboten. Gemeinsam mit dem Elternbeirat der Schule, Gerhard Geiger mit Team, fanden die Kunstwerke ihre neuen Besitzer gegen einen selbst gewählten Spendenbetrag. „Hoffentle kimmt a weng wos zam!“, meinte ein Mädchen aus der 2. Klasse. Sichtlich und umso mehr erfreut zeigte sich Konrektorin Andrea Haas als mit den wundervollen Schmuckstücke der Schulkinder 2542,- Euro an Spendengelder gesammelt werden konnten. (1867,- € Reinerlös des Basars, 675,- € aus Spenden des gesamten Personals der Abt-Joscio Schule) Der Elternbeirat war so überwältigt, dass er den Betrag auf 3000,- erhöhte. So können in den nächsten Tagen 3000,- an Hilfsorganisationen zur Unterstützung der Geflüchteten aus der Ukraine übergeben werden.

Die Abt-Joscio Schule bedankt sich ausdrücklich bei allen Helfern und vor allem bei den arbeitsamen Kindern, die hier ihr großes Herz und Mitgefühl für Menschen in Not bewiesen haben!

DANKESCHÖN!!

 

 

Emsige Helfer 24.03.2022

Emsige Helfer

Nachdem vor einer Woche unserer Elternbeiratsvorsitzender Gerhard Geiger mit einigen Helfern unseren Schulbaum auf der Streuobstwiese beschnitten hat, lagen alle Äste noch unter unserem Baum. Durch einen Hinweis von Herrn Messert statteten die beiden dritten Klassen der Streuobstwiese kurzerhand einen Besuch ab, um diese Wassertriebe und alten Äste zu einem Sammelplatz zu bringen. Den 84 fleißigen Händen waren die "schuleigenen Äste" jedoch zu wenig und so schwirrten die emsigen Helfer aus, um alle Bäume von den Ästen zu befreien, die noch um die Stämme lagen. Zur Belohnung wurde ausgiebig gespielt und natürlich die gemeinsame Arbeit gefeiert. Vielen Dank den Kindern der 3a und 3b für diese absolut tolle Unterstützung!!

 

 

Riesige Spendenbereitschaft 22.03.2022

Riesige Spendenbereitschaft

In der Woche nach den Ferien hatten wir zu Spenden für die Flüchtlinge aus der Ukraine aufgerufen. In Rekordzeit sind so viele Päckchen zusammengekommen, dass wir nur darüber staunen konnten. Zusammen mit mit dem Rotaract aus Deggendorf kommen diese nun direkt dort hin, wo sie gebraucht werden. Wir sagen ein herzliches Dankeschön für das schnelle Handeln unserer Eltern und Kinder! Eine wirklich notwendige und hilfreiche Aktion!! Wir hoffen und beten, dass der Krieg in der Ukraine bald ein Ende hat und die Menschen in ihre Heimat zurückkehren können!

 

 

Wechsel zum Schulmanager 22.02.2022

Wechsel zu Schulmanager Online

Unser bewährtes Onlineprogramm ESIS stellt leider den Betrieb ein, sodass wir eine entsprechende Plattform gesucht haben. Wir wechseln nun zum bewährten Schulmanager Online. Er bietet die selben Funktionen und ist zudem noch einfacher zu bedienen. Alle Eltern unserer Schule erhalten noch in der Woche vor den Faschingsferien eine E-Mail mit der Bitte, einen Account anzulegen. Bitte folgen Sie einfach der Anleitung, dann sollte dies kein Problem sein. Nach den Ferien möchten wir nur noch den Schulmanager verwenden. Sobald alles funktioniert werden wir uns bei Ihnen melden, dann können Sie die ESIS-App vollständig löschen/deinstallieren.

 

 

Handgeschriebene Bibel 18.02.2022

Schülerbibel zu Gast in der Abt-Joscio

Projekt der Schulpastoral Passau macht Station in Niederalteich

Einen Text richtig abzuschreiben, das macht Mühe und ist bestimmt nicht das Angenehmste, was man sich vorstellt. Doch genau dieser Aufgabe haben sich einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule gestellt. Bereits 2019 startete die Schulpastoral des Bistums Passau das Projekt „Heilig.Schüler.Schrift“. 740 Kinder aus 44 Schulen stellten sich der Herausforderung, die 4 Evangelien von Hand abzuschreiben, besondere Buchstaben zu gestalten und das Ganze mit passenden Bildern zu verzieren. So entstand ein gewaltiges, herausragendes Werk, welches zu einem kostbaren Buch gebunden wurde. Dieser einmalige Schatz wurde bereits im Mai 2021 von Bischof Dr. Stefan Oster SDB im Dom zu Passau in einer würdigen Feier gesegnet und auf Wanderschaft geschickt. Jede Schule sollte das Gesamtwerk für eine Woche erhalten. Nachdem Bischof Stefan Oster unsere Schule zuvor am 2. Juli 2021 besuchte, um mit den Schreibkünstlern über die kräftezehrende aber auch besinnliche Arbeit des Abschreibens zu sprechen, erhielt die Bibel nun vom 14. – 18. Februar Unterkunft in der Abt-Joscio. Die Kommunionkinder durften das Werk als Erste bestaunen und damit arbeiten. „Wenn die Kinder nun das gesamte Werk vor Augen haben, so können sie jetzt erst richtig be-greifen, welch unermesslich wichtigen Beitrag sie zu diesem außerordentlichen Projekt geleistet haben“. Diese Aussage beschreibt die faszinierenden Reaktionen der Kinder, die von der beharrlichen Arbeit, dem Fleiß und der Kreativität auch der anderen „Mitschreiber und Mitzeichner“ wahrlich beeindruckt waren. Ein wunderbares Projekt zum Buch der Bücher, die nun weiterzieht und am Gotthard Gymnasium Station macht, bis sie am Ende nach Passau zurückkehrt.

 

Krippenspiel 2021 22.12.2021
Zuckerwatte vom Elternbeirat 16.12.2021
Vorlesetag

 

Vorlesetag

Am bundesweiten Vorlesetag haben wir uns natürlich auch beteiligt.

Bei uns an der Schule haben vorgelesen:

Bürgermeister Albin Dietrich,

Pater Quirin,

Frau Gaby Stieglmeier,

Frau Dreihäupl Ulrike,

Frau Davidson Ulrike und

Frau Kaspar Carolin.

Vielen Dank den hochkarätigen Vorlesern, dass Sie sich an diesem Tage für unsere Kinder Zeit genommen haben.

Stellvertretend für alle Vorleser das Bild der Klasse 2b mit unserer ehemaligen Sekretärin Frau Stieglmeier, die es immer wieder magnetisch an die Schule zurückzieht!

 

 

 

Heilig.Schüler.Schrift

Abt-Joscio beteiligt sich an „Heilig.Schüler.Schrift“

 

Bischof Stefan Oster SDB besucht Abt-Joscio Grundschule in Niederalteich

Bereits 2019 startete das Bistum Passau das Projekt „Heilig.Schüler.Schrift“. Die Idee war, dass Schüler aller Jahrgangsstufen die 4 Evangelien von Hand abschreiben. Die Initiatorin Frau Erdmute Fischer vom Referat Schulpastoral stellte den abzuschreibenden Text, Vorlagen, festes Papier und natürlich Termine zur Verfügung. 44 Schulen und ca. 740 Kinder waren insgesamt daran beteiligt. Mit den Kindern der damaligen dritten Klassen meldete sich der Rektor der Abt-Joscio Schule Niederalteich, Armin Neubauer, an, um an diesem gemeinsamen Projekt mitzumachen. Sorgfältig und bedächtig machten sich die Kinder mit ihrer schönsten Schrift ans Werk und durften mehrere Passagen des Lukas-Evangeliums abschreiben. Eigentlich sollte das Projekt bereits im vergangenen Jahr 2020 abgeschlossen sein, doch durch die Schulschließungen wurde der Abgabetermin auf Ende September 2020 verlängert. Nach langem Warten war es endlich geschafft. Am 19. Mai 2021 fand im Dom zu Passau die Segnung der fertiggestellten Bibel statt, die immerhin 3 Kg wiegt. Auch daran durften Kinder der Abt-Joscio Schule teilnehmen und die Bibel schon einmal betrachten. Eigentlich war der Besuch von Bischof Oster an der Schule im letzten Jahr geplant, was aber leider nicht möglich war. Am 2. Juli 2021 konnte nach 476 Tagen endlich das Treffen mit Bischof Ste¬fan Oster SDB an der Abt-Joscio Schule Niederalteich realisiert werden. Die gesamte Schule hatte sich auf dem Pausenhof versammelt, um den Bischof mit einem Lied zu empfangen. Rektor Armin Neubauer begrüßte Bischof Oster aufs Herzlichste und drückte seine Freude über den Besuch aus. Obwohl es regnete ließ es sich der Geistliche bei seinem Besuch nicht nehmen unter freiem Himmel den Kindern von Gott zu erzählen und mit mehreren „Hallelujarufen“ ins Gespräch zu kommen. Nach einem zweiten Lied verabschiedeten sich die Schüler und gingen zurück in ihre Klassenzimmer. Gemeinsam mit den Kommunionkindern wurde im Meditationsraum der Schule die abgeschriebene Bibelstelle vom Barmherzigen Samariter gelesen, in der handgeschriebenen Bibel angesehen und mit den Kindern diskutiert. Dabei konnten die Kinder auch jede Menge Fragen stellen und Bischof Oster beantwortete sie in gekonnt bildlicher Weise. Viele hat er damit im Herzen erreicht. Noch heute erzählen die Kinder von dem eindrucksvollen Besuch des Bischofs an der Abt-Joscio Schule. Ein wahrer Künstler im Umgang mit Kindern!